Das Kommunikationsquadrat:
Um die Grundlagen der Manipulation verstehen zu können, nutzen wir das Kommunikationsquadrat, welches auch "in die andere Richtung" verwendet werden kann, obwohl es ursprünglich vielleicht gar nicht so geplant war. Extrem komplexer Lesetext: Was ist das Kommunikationsquadrat? (Man nennt es auch Vier-Seiten-Modell)

Es ist die Grundlage für unseren Argumentekoffer, den wir uns im Laufe der Zeit aneignen werden.

AUFGABE I:

Schau dir das Video an. Versuche dabei nicht zu urteilen. Überlege, wie du die verschiedenen Perspektiven des Kommunikationsquadrates dazu verwenden kannst, um deine Argumente bewusst zu planen.

Schreib eine Zusammenfassung deiner Gedanken darüber, wie bzw. wozu du die 4 Seiten einsetzen könntest. Schreib so viel oder wenig, wie du willst:

AUFGABE II (Wie in der Gruppe besprochen):

Wähle aus dem Spektrum A1 bis B2 eine Aufgabe aus, und bearbeite die Aufgabe jedoch so, dass man eindeutig erkennt, dass du die Sprache – dem C2-Niveau gegenüber – würdig verwendest. Schreib bei der Quellenangabe im Hausaufgaben-Editor zur Originalquelle die Zeichenkette "C2!!!" (mit drei Rufzeichen) dazu, damit die Abgabe nicht abgelehnt wird:

Artikel, die Hausaufgaben enthalten

Aufgabe III (laufend): Wortschatz C2

Empfehlung für qualitative Webseiten, die dabei helfen können, den Wortschatz nach Lieblings- und Hassthemen zu erweitern:

Ich empfehle immer, je Seite den einen oder anderen Artikel zu lesen, neue Wörter aufzuschreiben, bzw. zu recherchieren, und für sich selbst eine Zusammenfassung zu schreiben. Die meisten Artikel haben entweder einen entsprechenden Video-, oder aber auch einen Audio-Beitrag dabei:

Bonus-Tipp: Man sollte jeweils Artikel zum selben Thema wählen, um die Vielfalt an Ausdrucksmöglichkeiten entdecken zu können. Oft sind Argumente in Texten enthalten. Die besten Argumente sollte man sich gleich für später aufschreiben.

Wir benutzen Cookies

Ich nutze lediglich Session-Cookies auf unserer Website. Eigentlich muss man dafür kein Einverständnis einholen. Aber da ich nicht weiß, wie das in Zukunft sein wird, gibt es trotzdem diesen Hinweis. Solange du ablehnst, könnte sein, dass du keine eingebundenen YouTube-Videos siehst. Näheres dazu findest du unter weitere Infos.